1 Herren gewinnen Derby in Wiehl

1 Herren gewinnen Derby in Wiehl
1. Herren | 22.10.2017 | Daniel Tessmer

CVJM Oberwiehl – TV Strombach 20:28 (12:14).

Welchen Einfluss Selbstvertrauen haben kann, durften die Zuschauer auch beim Derby in Wiehl erleben. Während der CVJM vor der Saison nach einer starken Vorbereitung nur so davon strotzte und mittlerweile ernüchtert im Tabellenkeller angekommen ist, eilt der TV Strombach nach einem zumindest ergebnistechnisch durchwachsenen Sommer derzeit von Höhenflug zu Höhenflug. Überbewerten will TVS-Coach Michiel Lochtenbergh den starken 11:1-Saisonstart aber weiterhin nicht. „Wir haben erneut sehr solide gespielt“, lautete sein nüchternes Fazit. Ohnehin sucht der ehrgeizige Holländer auch nach Siegen noch nach Verbesserungspotential und fand dieses auch nach dem Derbysieg. „Es wäre ein noch klarer Sieg möglich gewesen“, ärgerten ihn gerade die Nachlässigkeiten vor der Pause.

Denn bis zum Seitenwechsel sahen die Zuschauer ein weitestgehend ausgeglichenes Spiel mit leichten Vorteilen für die Gäste. „Bei uns war alles irgendwie ok, mehr aber auch nicht. Unsere schlechten Entscheidungen hat Strombach konsequent genutzt“, sprach CVJM-Trainer Florian König von einem knappen, aber auch verdienten Halbzeitrückstand. Strombach agierte defensiv zwar mit kleinen Ausnahmen stabil, haderte über 6:6 (16.), 8:11 (22.) und 11:13 (28.) aber mit seiner Wurfquote. König ärgerten dagegen die Unkonzentriertheiten seines Teams: „Wenn wir geduldiger agieren, hätte es enger sein können.“ Doch während die Gäste ihr Niveau nach dem Seitenwechsel halten konnten, verließen Oberwiehl zusehends die Kräfte und wurde von Minute zu Minute harmloser. Beim 13:16 (36.) kassierten Nico Blech und Alex Arnold zwar noch zwei Zeitstrafen, aus der nummerischen Überlegenheit wussten ideenlose Gastgeber aber nichts anzustellen.

Hier weiterlesen auf Oberberg-Aktuell.

Quelle: Oberberg-Aktuell