Auftritt der weiblichen C1 beim TV Roetgen

Auftritt der weiblichen C1 beim TV Roetgen
29.08.2015 | Heike Müller

Am 22.09.15 machte sich die weibliche C1 auf den weiten Weg zum Turnier nach Roetgen (nahe der belgischen Grenze). Nach der langen Vorbereitungszeit freuten sich sowohl Spielerinnen als auch das Trainer-Team die Stärke der Mannschaft im Wettkampf zu beweisen.

In unserer Altersklasse waren acht Teams gemeldet. Das Turnier wurde in zwei Vorrundengruppen zu je vier Teams aufgeteilt. In Gruppe 1 starteten Schwarz-Rot Aachen, PSV Aachen, TV Palmersheim und BTB Aachen 1. In unserer Gruppe hatten wir es mit dem Birkesdorfer TV, dem TV Roetgen und BTB Aachen 2 zu tun.

Leider kamen wir in unser erstes Spiel gegen BTB nur schwer rein und verloren dieses leider. Es wurden zahlreiche gute Möglichkeiten liegen gelassen, darunter mehrere nicht verwandelte Siebenmeter. Zusätzliche wurde in der Abwehr nicht wie gewohnt für einander gespielt und so wurde der BTB zu einfachen Toren eingeladen.

Mit der Niederlage war ein Turniersieg nicht mehr möglich, da der BTB bis dahin schon zwei Siege zu verzeichnen hatte, jedoch hat dieser Turniermodus eine sehr motivierende Wirkung auf die Mannschaft, die jetzt auf jeden Fall den bestmöglichen Platz (3. Platz) erreichen wollte.

Das zweite Spiel gegen den Birkesdorfer TV lief von der ersten Minute an mit der gewohnten Stärke der Mädels. Es wurde vorne wie hinten stark gekämpft und so hatten die Gegner es schwer, die Abwehr zu durchbrechen oder die starke Torhüterin zu überwinden. Um jeden freien Ball wurde bis zum Schluss gerungen und zu schnellen Toren umgewandelt. Somit ging man hier mit einem verdienten Sieg aus dem Spiel.

Direkt im Anschluss folgte das letzte Vorrundenspiel gegen den Gastgeber. Hier wurde genauso aufgedreht wie im zweiten Spiel und man hat den Mädels des TV nichts geschenkt. Die Tugenden des TVS um jeden Ball zu kämpfen und diesen zu verwerten, ließ nur ein sehr einseitiges Spiel zu. Nach fünfzehn Minuten stand ein sehr deutlicher Sieg für den TVS auf der Uhr.

Im folgenden Platzierungsspiel traf man auf BTB Aachen 1 und wollte das Spiel gegen BTB 2 wieder gut machen. Die zwanzig Minuten waren zu Beginn ein Kräftemessen auf Augenhöhe, so dass sich keine Mannschaft absetzen konnte. Mit zunehmender Spieldauer gewannen wir immer mehr Sicherheit und verwandelten viele Chancen in schöne Tore und holten uns so den verdienten dritten Platz!

Als Fazit nehmen die Trainer mit, dass die einzige Niederlage wieder einmal auf ein „Kopf-Problem“ der Mannschaft zurückzuführen ist und man sich vor den Herausforderungen der Oberliga nicht fürchten und verstecken muss. Auch wenn es natürlich noch kleinere Baustellen zu beheben gibt.