B-Jugend verliert in Rösrath

B-Jugend verliert in Rösrath
18.11.2016 | Jan Schwenzfeier

JSG Rösrath/ Forsbach : JSG Bnst/Str.B.  33:26 , Halbzeit 16:11

 

Die JSG hatte sich in diesem Spiel viel vorgenommen. Leider war man mal wieder nicht vollzählig, aber dass sollte ab jetzt nicht mehr als Ausrede herhalten. So zeigte man sich im Angriff auch von der ersten Minute an hell wach und aufgeräumt. Die Spielzüge wurden konsequent zu Ende gespielt und es entwickelte sich auf beiden Seiten ein munteres Scheibenschießen. Ungewöhnlicher Weise kam unsere Mannschaft dieses mal nämlich in der Abwehr überhaupt nicht zurecht . Vor allem in der Rückraummitte aber auch im Linken Rückraum hatten die Gastgeber 2 Akteure im Einsatz , die zu keiner Zeit und von keinem Spieler der JSG gestoppt werden konnten. Auch Niklas Niemann im Tor fand nie Zugriff auf diese beiden Haupttorschützen. Der Mittelmann der Gastgeber allein traf so 14 mal ins Tor unserer JSG bei einer gefühlten Quote von 90%.

 

So kam es wie es kommen musste. In der Breite war unsere Mannschaft über 50 min einfach nicht konstant genug und wir streuten immer wieder mal leichte Fehler ein , die von Forsbach dann konsequent bestraft wurden. Mit guter Moral und hohem Einsatz versuchte die gesamte Mannschaft das zwar immer wieder Wett zu machen, aber ohne Abwehr macht man eben kaum mal ein leichtes Tor und so kann man am Ende dann auch kein Spiel gewinnen. Trotz der besten Angriffsleistung diese Saison mit  26 erzielten Toren, waren wir am Ende chancenlos.

 

Trotzdem war der Trainer nicht unzufrieden. Es war ein deutlicher Schritt in die richtige Richtung, auf den es aufzubauen gilt. Aktuell geht es bei der mB weniger um Ergebnisse als um die Entwicklung einzelner. So war es besonders erfreulich, dass sich die jüngeren Akteure Tim Förster und Sean Bockhacker durchaus verbessert präsentieren konnten. Beiden gebührt ein Sonderlob. Die Moral der gesamten Mannschaft war über 50 min hervorragend und das ist es, was die Basis für die nächsten Wochen sein muss. Trotz der deutlichen Niederlage konnte dieses mal jeder als stolzer Verlierer vom Platz gehen.

 

Lennart Schmitz 6/2, Oliver Schuldt 5, Sean Bockhacker, Tim Förster 3, Leon Weise , Marko Köster, Lenn Wandschneider, Maurice Meyer  2, Julian Hasenclever 1