Männliche B verliert knapp in Würselen

Männliche B verliert knapp in Würselen
26.09.2016 | Daniel Tessmer

Würselen : JSG mB 23:21, Halbzeit 14:11

 

9 Aufrechte waren es noch, die die Reise nach Würselen antraten. Nils Endress war kurzfristig erkrankt. Vor Ort stellte sich dann schon während der Erwärmung heraus, dass Tim Förster so schwer angeschlagen war, dass  auch er nicht spielen konnte. Somit war klar, dass es ein schwerer Gang werden würde. Es musste bei den restlichen verbliebenen Spielern schon alles passen, um hier die Punkte mitzunehmen. Das tat es aber leider nicht. Der sonst so gefährliche Rückraum um Lennart Schmitz und Nico Riegauf fand überhaupt nicht ins Spiel. Vor allem Nico Riegauf erwischte einen rabenschwarzen Tag. So lief die JSG von Anfang an einem Rückstand hinterher. Von Außen kam zu wenig Druck und Entlastung für den nicht so gut aufgelegten Rückraum und so musste man sich jedes Tor aus dem Zentrum heraus mühsam erarbeiten.  In der Abwehr hatten vor allem die sonst so soliden Lenn Wandschneider und Julian Hasenclecer größte Probleme mit dem individuell stärksten Spieler der Gastgeber im linken Rückraum und so plätscherte ein eher mäßiges Spiel so vor sich hin.

 

Lennart Schmitz steigerte sich dann in der zweiten Hälfte und unterstütze den bis dahin einzigen Spieler mit echter Torgefahr, Oliver Schuldt . Dieser ging , wie gewohnt , weite Wege, rackerte für die anderen, erwischte aber insgesamt auch nur einen mäßigen Tag. So kam es, dass die JSG doch recht unerwartet 2 min vor Schluss noch einmal die Chance hatte , das Spiel zu drehen. Der sehr unsichere Schiedsrichter gab aber nun in einem einzigen Angriff der JSG eine klare 2 min Strafe + 7m gegen Würselen für ein böses Einsteigen von hinten in der Luft gegen Oliver Schuldt nicht ( Pfiff und 9m ), ein  klares Tor von Julian Hasenclever wurde nicht gegeben

( Stürmerfoul )und zu allem Überfluss stellte er den selben Spieler quasi im Gegenangriff auch noch für 2 min vom Platz. Die erste 2 min Strafe im ganzen Spiel……Niemand wusste warum und so schauten sich alle nur noch verdutzt an. Das Spiel war entschieden. Würselen machte in Überzahl noch ein letzten Tor zum Endstand von 23:21. Das war aber ohne Bedeutung. Am Ende hatte Würselen über die gesamten 50 min geführt und somit auch verdient gewonnen.

 

Es ist Schade, die Punkte in Würselen gelassen zu haben, einem Gegner, der unter normalen Umständen sicherlich zu schlagen gewesen wäre. 21 Tore im Angriff reichen aber dafür nicht. Es waren einfach zu viele individuelle Fehler und teils auch undisziplinierte Abschlüsse von jedem Einzelnen,  um ein solches Spiel zu gewinnen. Gerade in der Endphase wäre auch vor der letzten Aktion mit Julian Hasenclever mehr möglich gewesen. Man konnte den Eindruck haben, dass man noch bis zum nächsten morgen hätte spielen können und man hätte dieses Spiel nicht gewonnen. Solche Spiele gibt es leider. Daraus gilt es nun zu lernen und zu hoffen, dass der ein oder andere der verletzten Spieler bald zur Mannschaft zurückkehren kann.

 

Oliver Schuldt 6, Lennart Schmitz 5/1, Julian Hasenclever 4, Leon Weise 2, Willi Sauerländer 2, Lenn Wannschneider 1, Nico Riegauf 1