Männliche B holt gegen Wahn die ersten Saisonpunkte

Männliche B holt gegen Wahn die ersten Saisonpunkte
20.09.2016 | Jan Schwenzfeier

JSG mB : TV Wahn-Köln 24:23 , Halbzeit 10:12

Ein Spiel, dass unter den denkbar schlechtesten Voraussetzungen begann. Man musste bei der JSG mal  wieder ohne Torhüter Luca Vollenberg antreten, der erneut beruflich verhindert war. Zu den bereits Verletzten gesellte sich nun auch noch Alex Irle mit Sehnenanriss in der Schulter und Marko Köster mit Hüftproblemen. Mit 6 verletzten Spielern, stellte sich die Mannschaft der JSG also quasi von selber auf. Da der Gegner aus Köln ebenfalls ersatzgeschwächt angereist war, entwickelte sich anfänglich ein recht zähes Spiel auf mäßigem Niveau. 

Nach der zuletzt doch deftigen Klatsche beim VfL versuchte die JSG zunächst das Spiel zu ordnen und das Tempo vorzugeben. Über 4:2 kassierte man aber aufgrund einiger technischer Fehler 4 Gegenstöße bis zum 4:6. Diese Führung wollten die Gäste aus Köln auch so schnell nicht wieder abgeben. Die JSG hatte zwar die deutlich bessere und klarere Spielanlage, machte aber immer wieder einfache Fehler . So kamen die Kölner über das gesamte Spiel gesehen auch zu 10 Gegenstoßtoren. Der JSG gelang nicht ein einziges. Mit teils 3 Kreisläufern auf dem Feld fehlte es der JSG über außen einfach an Spritzigkeit und Dynamik um auch mal ein einfaches Tor aus einer durchaus guten Abwehr heraus zu erzielen.

Symptomatisch für den Spielverlauf war dann auch das 10:12 der Gäste vor der Halbzeit aus einem direkten Freiwurf heraus.

Nach der Halbzeit änderte sich zunächst wenig. Individuelle Abwehrfehler, vor allem von unseren jüngeren und unerfahren Akteuren und vorne mit der Brechstange aus dem Rückraum, das war jetzt phasenweise das Spiel unsere JSG….Man verkrampfte zusehens. Das Ergebnis war ein Zwischenstand von 15:20. Was nun folgen sollte, war aber für alle in der Halle kaum zu glauben. Angeführt von einem nimmer müden Oliver Schuldt ging ein spürbarer Ruck durch das ganze Team. Niemand wollte diese Spiel so einfach verlieren. Die Abwehr um Nico Riegauf spielte nun  präziser und deutlich kompakter, es wurde sich unter einander geholfen und Niklas Niemann im Tor hatte die letzten 10 min entschieden, nicht mehr viel zuzulassen. Der Gegner wurde immer müder und die klare Spielanlage der JSG wurde jetzt Angriff für Angriff belohnt. In dieser Phase taten sich Spieler wie Lenn Wannschneider oder Leon Weise hervor, die nervenstark Ihre Chancen nutzten oder 7m heraus holten. 

Es war aber Oliver Schuldt und Lennart Schmitz vorbehalten, in der 49 min für die Entscheidung zu sorgen. Mit einer klasse Einzelaktion holte Oliver Schuldt einen 7m heraus, den Lennart Schmitz eiskalt zur 24:22 Führung verwandelte.

Das Ende ist dann schnell erzählt: Die Kölner machten zwar noch einmal den Anschlusstreffer, aber auch die dann folgende Manndeckung konnte die JSG nicht mehr verunsichern. Clever und mit Übersicht brachte man das Ergebnis über die Zeit und der Jubel kannte keine Grenzen.  

 

 

Tore: Oliver Schuldt 9, Lennart Schmitz 6, Leon Weise 4, Lenn Wannschneider 3, Nico Riegauf 2