männliche B-Jugend der JSG unterliegt im Derby dem VfL Gummersbach 2

männliche B-Jugend der JSG unterliegt im Derby dem VfL Gummersbach 2
12.09.2016 | Heike Müller

VFL mB2 : JSG  27:14, Halbzeit 12:7

 

Wenn auch nicht ganz unerwartet, war dies doch ein Tag zum Vergessen für unsere JSG.

 

Von Anfang an waren die Spieler des VFL Gummersbach handlungsschneller, athletischer und ballsicherer und spielten diese Vorteile über das ganze Spiel aus. Technische Fehler und ungenaue Würfe der JSG, die zugegebener Maßen auch dem ungewohnt geklisterten Spielgerät geschuldet waren, wurde vom VFL direkt mit teils großartig vorgetragenen Gegenstößen bestraft. So lag die JSG schnell mit 1:4 zurück. Man kämpfte dann zwar um jeden Ball um das Spiel noch irgendwie offen zu gestallten, aber in jedem Angriff gab es ungenaue Zuspiele, die Abstimmung fehlte völlig und die aggressive und mit schnellen Beinen ausgestattete Abwehr des VFL tat ihr übriges. So war auch der letzte Angriff vor der Pause symtomatisch für das ganze Spiel. 40 Sec. auf der Uhr, die JSG in Ballbesitz und die Möglichkeit auf 8:11 zu verkürzen, gab es einen Ballverlust bei einfachem Hin und her passen im Rückraum und der VFL erhöhte auf 12:7.

 

Danach war die Luft raus. Auch in der eigenen Abwehr verlor man nun mehr und mehr den Zugriff und war viel zu häufig einen Schritt zu langsam. Der VFL spielte dabei keineswegs überragend. Das höhe Tempo und die ständig wiederkehrenden technischen Probleme waren aber am Ende zermürbend für die Moral der JSG.

 

Trainer Dirk Schuldt  wollte trotzdem positiv sehen , dass jeder bis zur letzten Minute alles versucht hat, um das Ergebnis halbwegs erträglich zu gestalten. Allein die Tatsache, dass der JSG nicht ein einziges Gegenstoßtor gelang, zeigt aber die schwere der Aufgabe an diesem Tag.

 

Zu allem Überfluss haben wir das alles auch noch teuer bezahlt. Nachdem sich in der letzten Woche Mika Schwenzfeier das Handgelenk angebrochen hat , hat sich nun offensichtlich Maurice Meyer einen Bänderriss im Sprunggelenk zugezogen. Die Abschlussuntersuchung steht zwar noch aus, aber es geht im Grunde nur noch darum, wie lange er ausfallen wird. Besserung ist somit kaum in Sicht, denn mit Alex Irle, Lennart Schmitz, Nico Riegauf und Sean Bockhacker sind vier weitere Akteure so schwer an Schulter , Ellenbogen oder Knie verletzt, dass ein Training unter der Woche kaum möglich ist. Man muss sich also im Moment von Spiel zu Spiel hangeln und hoffen, dass nicht noch mehr Leute ausfallen und man bis zu den Ferien nicht zu viel Boden in der Liga verloren hat.   

 

Tore: Maurice Meyer 5, Alexander Irle 4, Lennart Schmitz 2, Nico Riegauf 2, Oliver Schuldt 1