Mühsamer TVS-Arbeitssieg

Mühsamer TVS-Arbeitssieg
1. Herren | 15.10.2017 | Daniel Tessmer

TV Strombach – HSV Bocklemünd 31:29 (15:14).

„Das war unsere schlechteste Leistung diese Saison“, nahm TVS-Trainer Michiel Lochtenbergh nach dem hart erkämpften Arbeitssieg über den HSV Bocklemünd kein Blatt vor den Mund, „aber wir haben auch gewonnen.“ Nachdem die Gäste mit einem relativ kleinen Kader und ohne ihren Trainer Markus Pabst angereist waren, schien sich Strombach seiner Sache zu früh sicher zu sein und schalteten von Anfang an lediglich in den Verwaltungsmodus. Die Nordkölner spielten dagegen befreit auf und erwiesen sich als hartnäckiger unbequemer Gegner, dem auch die Anfangsphase gehören sollte. Bis zum 5:6 (12.) legte der HSV meist vor. „Wir haben in der Offensive nicht unsere Leistung abgerufen und auch defensiv keinen echten Zugriff auf das Spiel bekommen“, haderte Lochtenbergh mit dem trägen Spiel seines Teams. Leidtragende waren vor allem die beiden TVS-Keeper, die von ihren Vorderleuten allzu oft im Stich gelassen wurden.

 

Hier weiterlesen auf Oberberg-Aktuell.

Quelle: Oberberg-Aktuell