Strombach lange gleichwertig, aber am Ende ohne Glück

Strombach lange gleichwertig, aber am Ende ohne Glück
22.02.2016 | Daniel Tessmer

TV  Strombach  – TV Weiden 23:26 (10:10).

 

Trotz der erneuten Pleite herrschte im Strombacher  Lager nach der Niederlage kein großer Frust. Schon vor dem Match war ja bekannt, dass die Hausherren mit dramatischen Personalsorgen zu kämpfen haben würden. Und tatsächlich musste Trainer Maik Thiele auf ein halbes Dutzend Stammkräfte verzichten. Doch trotz dieses massiven Handicaps lieferten die Hausherren dem Tabellenvierten einen Wettstreit  auf Augenhöhe und schrammten nur knapp an einem Punktgewinn vorbei.

 

Bis zur 52. Minute lag man sogar fast immer in Führung, ehe die Weidener beim 21:22 erstmals selbst die Poleposition übernahmen. Vorausgegangen war diesem Weichen stellenden Treffer einer der aus Strombacher Sicht vielen schrägen Pfiffe der Unparteiischen.

 

Hier weiterlesen auf Oberberg-Aktuell.

Quelle: Oberberg-Aktuell