TVS auf der Suche nach dem Topspiel-Gen

TVS auf der Suche nach dem Topspiel-Gen
1. Herren | 12.11.2017 | Daniel Tessmer

TV Strombach – Pulheimer SC 22:23 (12:13)

 

Nach dem oberbergischen Derby in Derschlag hat der TV Strombach auch das nächste Spitzenspiel gegen den Pulheimer SC verloren und rutscht auf den fünften Tabellenrang ab. Zu viele Schwächephasen habe sich sein Team erlaubt, meinte Trainer Michiel Lochtenbergh in der Analyse der Partie. „Das ist gerade in den Spitzenspielen tödlich, aber gleichzeitig auch der Entwicklungsschritt, die wir noch machen müssen, um ganz oben anzukommen“, urteilte der Holländer. Bereits die Anfangsminuten gehörten den Gästen. Bis zum 3:4 (10.) war es noch ein vorsichtiges Abtasten beider Teams, danach zeigten sich die Hausherren allerdings höchst unkonzentriert. „Pulheim ist ein Gegner, der das dann auch gnadenlos ausnutzt“, so der TVS-Coach weiter. Die Landkölner erzielten drei schnelle Tore zum 3:7 (13.) und bauten ihren Vorsprung konsequent zum 5:11 (20.) aus. Erst eine Zeitstrafe gegen den starken Malte Meinhardt sowie ein parierter Siebenmeter des gut agierenden Richard Meinicke weckten den TVS aus seiner Lethargie.

Hier weiterlesen auf Oberberg-Aktuell.

Quelle: Oberberg-Aktuell