TVS-Damen machen das BSP-Cup Triple perfekt

TVS-Damen machen das BSP-Cup Triple perfekt
29.08.2016 | Daniel Tessmer

Die Strombacher Handball-Damen haben auch die dritte Auflage des BSP-Cups für sich entscheiden können und dürfen sich erneut in den Siegerpokal eingravieren lassen. Bei den Herren wurde die Siegesserie des TVS dagegen gebrochen. Das verletzungsgebeutelte Team von Maik Thiele konnte den Titelhattrick nicht perfekt machen, sondern musste sich in einer gut gefüllten Wiehler Sporthalle verdientermaßen dem Ligakonkurrenten SSV Nümbrecht geschlagen geben.

Endspiele

TV Strombach – SSV Nümbrecht 17:22 (12:10).

 

Richtig zufrieden waren beide Trainer nicht nach dem Schlusspfiff des diesjährigen BSP-Cup Endspiels. „Das Ergebnis stimmt zwar, unsere Leistung dafür aber nicht“, monierte SSV-Coach Mario Jatzke einen schwachen Auftritt seiner Mannschaft. Diese rief über 40 Minuten nur selten ihr Können ab, produzierte Fehlwurf über Fehlwurf und riss das Ruder erst in der Schlussphase herum. „Es war die schwächste Vorstellung, die wir in der Vorbereitung bislang gezeigt haben“, so Jatzke weiter. Sein Gegenüber Maik Thiele haderte hingegen mit dem Verletzungspech sowie den roten Karten gegen sein Team. „Nümbrecht hat völlig verdient gewonnen, uns ging in der zweiten Hälfte einfach die Luft aus“, gratulierte der TVS-Coach dem Gegner zum Sieg. Bis zum 8:5 (15.) profitierte sein Team von der schwachen Chancenverwertung der Südkreisler, ehe Philipp-Jonas Wilhelm nach einem Foul im Gegenstoß an Daniel Funk die rote Karte sah.

 

Hier weiterlesen auf Oberberg-Aktuell.

Quelle: Oberberg-Aktuell