TVS-Debakel in Aachen

TVS-Debakel in Aachen
22.02.2016 | Daniel Tessmer

ASV SR Aachen – TV Strombach 31:10 (15:5).

„Mich wundert, dass ich vom Spiel noch so viel gesehen habe. Ich hatte eigentlich nur die Hände vor dem Gesicht“, fasste TVS-Trainer Florian König seine Ernüchterung nach dem Debakel in Aachen in Worte. Dabei wollte er die Ausrede, dass mit beiden Torhüterinnen, Stefanie Bruss und Lilla Halasz gleich mehrere Stützen ausfielen gar nicht erst gelten lassen. „So darf man einfach nicht auftreten. Das war lustlos. Da war keine Einstellung, kein Charakter und kein Aufbäumen. Da hat jeder nur für sich gespielt“, ließen sich seine Damen vom bisherigen Tabellenletzten geradezu vorführen. Selbst Pässe über einen Meter Distanz suchten häufig vergeblich einen Abnehmer.

 

Hier weiterlesen auf Oberberg-Aktuell.

Quelle: Oberberg-Aktuell